Nike Lunarglide+
Nike Lunarglide+
Von meinen „Langen Läufen“ am Wochenende berichtet. Nun ist es so, dass nach solch andauernder Belastung nicht nur der Körper eine Regenerationspause benötigt, sondern auch die Laufschuhe. Bei Läufen von 30 km Länge wird die Dämpfung stark beansprucht und gestaucht und muss sich eigentlich auch mindestens zwei Tage erholen. Länger als der Körper also. Damit der Trainingsplan nicht gefährdet wird muss also ein weiteres Paar Laufschuhe her.

Da meine Asics Nimbus 10 ein wenig schwer sind hätte ich am liebsten einen etwas leichteren Schuh für die Bahn und kürzere Strecken. Da ich außerdem mit dem Nike Sports Kit laufe, habe ich mich letztendlich für den neuen Nike Lunarglide+ entschieden. Nach dem ersten Testlauf über 17 km bin ich mehr als zufrieden: Der Schuh ist sehr leicht, trotzdem angenehm gedämpft. Er läuft sich etwas direkter als der Nimbus, also man spürt den Boden. Auch nach 15 km drückt oder scheuert nichts. Und auch optisch, aber das ist ja Geschmackssache, macht der Lunarglide+ Einiges her. Mal sehen wie er sich auf Dauer schlägt.

Neue Laufschuhe: Nike Lunarglide+

Jens


Gelaufen bin ich nebenher eigentlich schon immer, um mich fit zu halten. Im Jahr 2007 habe ich an meinem ersten Laufwettkampf – einem Halbmarathon – teilgenommen. Damals war es für mich ein Erfolg die 21,1 km in unter 2 Stunden zu absolvieren. Weitere folgten. Im Jahr 2009 musste ich Fußball aufgeben und begann mich gänzlich dem Laufen zu widmen. Ich absolvierte im Oktober 2009 meinen ersten Marathon. Mein zweiter Marathon folgte im Mai 2010 und brachte mir meine bisherige Bestzeit von 3:10:08. Im April und Juli 2010 absolvierte ich meine ersten Multisportwettkämpfe: Ein Duathlon und ein Triathlon. Ich hoffe, dass noch viele Wettkämpfe folgen…


Beitragsnavigation


3 Gedanken zu „Neue Laufschuhe: Nike Lunarglide+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.