woche2 Nachdem nun die zweite Woche hinter mir liegt bin ich zunehmend optimistischer. Beim zweiten Tempotraining des Jahres konnte das letzte von acht 800 m Intervallen in 3:01 min abschließen. Bis zur Laufbahn auf dem ehemaligen Kasernengelände in Heide Nord sind es 2,9 km – die ideale Entfernung fürs Ein- und Auslaufen. Den langen Lauf habe ich gemeinsam mit unserer abermals gewachsenen Laufgruppe um den Cospudener See bei Leipzig absolviert (diesmal 30 km).

Zudem konnte ich in dieser Woche zweimal unsere Schwimmzeiten wahrnehmen. Während mir in der Freistilgruppe diverse Quälübungen (4 X 50 m Kraulbeine) auferlegt wurden, habe ich mich im freien Training selbst gequält: Eine Stunde Kraularme mit Pullbuoy. Ein guter Ausgleich für die richtig langen Läufe.

Das Rollentraining ist in dieser Woche etwas zu kurz gekommen. Bei steigenden Laufumfängen ist es für mich momentan schwierig mich für das stupide Training zu motivieren. Mal sehen wie ich dieses Problem in den Griff bekomme.

Laufen: 62 km (4X)
Schwimmen: 3,7 km (2X)
Rad: 0:45 h (1X Rolle)

Foto: Matthias

Marathonvorbereitung – Woche 2

Jens


Gelaufen bin ich nebenher eigentlich schon immer, um mich fit zu halten. Im Jahr 2007 habe ich an meinem ersten Laufwettkampf – einem Halbmarathon – teilgenommen. Damals war es für mich ein Erfolg die 21,1 km in unter 2 Stunden zu absolvieren. Weitere folgten. Im Jahr 2009 musste ich Fußball aufgeben und begann mich gänzlich dem Laufen zu widmen. Ich absolvierte im Oktober 2009 meinen ersten Marathon. Mein zweiter Marathon folgte im Mai 2010 und brachte mir meine bisherige Bestzeit von 3:10:08. Im April und Juli 2010 absolvierte ich meine ersten Multisportwettkämpfe: Ein Duathlon und ein Triathlon. Ich hoffe, dass noch viele Wettkämpfe folgen…


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.